Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lust am Denken | Politik zwischen Wissenschaft und Populismus -> Veranstaltung ist abgesagt!

August 7 @ 16:00 - 18:00

Politik zwischen Wissenschaft und Populismus

Orientierungsversuch angesichts der bevorstehenden Bundestagswahl

Wichtiger Hinweis: Aufgrund zu geringer Anmeldezahlen wird diese Veranstsaltung ausfallen. Die nächste Veranstaltung dieser Reihe wird dann am 2.10.2021 stattfinden.

Eine Diskussionsveranstaltung unter Leitung von Dr. Christian Rabanus

Die am 26. September 2021 anstehende Wahl zum 20. Deutschen Bundestag wirft ja bekanntlich ihre langen Schatten schon voraus: Allenthalben versuchen die politischen Akteure, im Dickicht der aktuellen Problemlagen wie dem immer deutlicher erfahrbaren Klimawandel oder der immer noch und immer wieder erfahrbaren Pandemielage eine gute Figur zu machen – wobei sie einerseits die politischen Mitbewerber davor warnen, diese Probleme zu instrumentalisieren, andererseits – und verständlicherweise – auch für die eigenen Lösungs- und/oder Umgangsvorschläge mit diesen Problemen werben und damit die eigene Partei und die eigene Person attraktiv für die Wählerinnen und Wähler zu machen versuchen. Argumentationsketten enden dann oft entweder damit, dass wissenschaftliche Erkenntnisse zitiert oder Grenzen der Zumutbarkeit und/oder der Vermittelbarkeit aufgezeigt werden.

Wissenschaft und „des Volkes Stimme“ scheinen gerade angesichts der gegenwärtigen Probleme oft nur schwer miteinander in Einklang zu bringen zu sein – und stellen politische Akteure immer wieder vor schwierige Herausforderungen: Orientiert sich Politik zu sehr an wissenschaftlichen Erkenntnissen, stellt sich schnell der Vorwurf von Technokratie und Lebensferne ein. Fungiert allerdings vor allem der vermeintliche Wille des Volkes als Orientierungspunkt, macht sich Politik gegen den Vorwurf der Führungsschwäche, der Ambitionslosigkeit und sogar der Ignoranz gegenüber lebensweltlich geänderten Rahmenbedingungen anfällig.

Mit Lust am Denken soll nun am ersten Samstag im August ein Blick auf das, was am 26.9.2021 zur Wahl steht, geworfen werden: Es sollen also Ausschnitte der Programme der zur Wahl stehenden Parteien in den Fokus gerückt und analysiert werden. Das soll freilich nicht ohne eine philosophische Klärung der Phänomene „Wissenschaft“ einerseits, „Populismus“ andererseits unternommen werden, wobei auch jeweils die Bezüge zum Politischen dieser Phänomene aufgezeigt werden.

Dabei freue ich mich anzukündigen, dass mit Dr. Peter Wyss ein in England lebender und lehrenden Kollege seine Gedanken an diesem Nachmittag in die Diskussion mit einbringen wird.

Die Ankündigung dieser Veranstaltung als PDF kann hier herunter geladen werden.

Ort und Datum

Die Veranstaltung wird leider aufgrund zu geringer Anmeldezahlen nicht stattfinden.

Kosten

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird ein Unkostenbeitrag von 5,00 € erhoben. Ich erbitte die Anweisung dieses Betrags per PayPal an die Adresse info@phaenopraxie.de. Auf Anfrage kann auch eine Überweisung getätigt werden. Die Kontoinformationen werden dann mitgeteilt.

Teilnahmemodalitäten

Eine kurze formlose Anmeldung per E-Mail an info@phaenopraxie.de ist erforderlich, um die Teilnahmeinformationen per E-Mail zu erhalten. Zur Teilnahme ist ein internetfähiges Endgerät (z.B. ein PC oder ein Tablet) erforderlich. Eine Anleitung mit Informationen zur Teilnahme wird nach Ablauf der Anmeldefrist verschickt. Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung endet am Freitag, 6.8.2021, um 22.00 Uhr.

Weitere Termine im Jahr 2021

Die weiteren Termine im laufenden Jahr 2021 sind:

  • 2.10.2021, 16-18 Uhr
  • 4.12.2021, 16-18 Uhr

Veranstaltungsort

Konferenzsystem des Instituts für Pänopraxie

Veranstalter

Institut für Phänopraxie
Telefon:
+49 611 5828138
E-Mail:
info@phaenopraxie.de
Veranstalter-Website anzeigen