Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lust am Denken | Erziehung und Bildung

Februar 1 @ 16:00 - 18:00

Der Mensch kann nur Mensch werden durch Erziehung.“

Eine Diskussionsveranstaltung unter Leitung von Dr. Christian Rabanus

Die Lust am Denken zieht um: Ab sofort werden die zweimonatlichen Diskussionsveranstaltungen in den bereits 2019 zweimal erprobten Räumen der MitInitiative Wiesbaden e.V., der Interessenvertretung der selbstorganisierten und freien Kindertagesstätten in Wiesbaden, stattfinden. Diese Fortsetzung der bewährten Veranstaltung am neuen Ort soll auch gleich inspiriert sein vom genius loci: Anfang Februar werden Erziehung und Bildung das Thema des Denkens sein.

Schon seit der Antike spielt die Frage nach der richtigen Erziehung eine zentrale Rolle im Denken der Philosophierenden. Sokrates hat sich dieser Frage in seinen Gesprächen immer wieder gewidmet. Er wurde von der antiken High Society als der wohl erste „Erziehungspromi“, den die Welt kannte, oft um Erziehungsratschläge gebeten – und immer wieder wurden in den durch solche Fragen angeregten Gesprächen zwar Grundzüge einer guten Erziehung deutlich, aber mit den erwünschten Ratschlägen wartete Sokrates aus guten Gründen nie auf: Sokrates war klar, dass Erziehung nicht eine technische Angelegenheit ist, die mit ein paar geschickt gestalteten Einrichtungen vonstatten gehen kann, sondern vor allem etwas mit einer inneren Haltung zu tun hat. Und schon bei Sokrates stand neben der naheliegenden Frage nach konkreten erzieherischen Maßnahmen die weniger offensichtliche Frage im Zentrum, was überhaupt das Ziel der Erziehung sein kann und sein sollte.

Dass der Mensch nur durch Erziehung zum Menschen werden kann, wie das Kant sehr viel später in seinen Vorlesungen zur Pädagogik formuliert hat, darf mittlerweile sogar als empirisch bestätigt angesehen werden. Nur was das eigentlich heißt, ein Mensch zu sein, und wie die Erziehung dahin auszusehen hat, ist heute vermutlich genauso umstritten wie zu Zeiten Kants oder zu Zeiten der klassischen Antike, als Sokrates seine Schüler auf der Agora um sich versammelte.

Auf der Veranstaltung am ersten Februar soll zunächst einmal das Augenmerk auf eine Reihe von Grundfragen gerichtet werden: Was ist überhaupt das Ziel von Erziehung? Wie verhalten sich Erziehung und Bildung zueinander? Kann der Mensch gebildet werden oder ist Bildung immer nur als Selbstbildung möglich? Im Anschluss an diese Überlegungen soll dann der Versuch einer Konkretion unternommen werden: Was folgt aus diesen grundsätzlichen Überlegungen für die Bildungs- und Erziehungspraxis? Und wie müssen Rahmenbedingungen gestaltet sein, um eine gelingende Bildungs- und Erziehungspraxis realisieren zu können?

Dieser Veranstaltungshinweis kann hier als PDF herunter geladen werden.

Leitung:

Dr. Christian Rabanus

Teilnahmevoraussetzungen:

Es gibt keine spezifischen Teilnahmevoraussetzungen, keine Vorkenntnisse sind erforderlich.

Veranstaltungsort:

MitInitiative Wiesbaden e.V.
Markstraße 32
65183 Wiesbaden

Termin:

  • 1.2.2020, 16-18 Uhr

Weitere Termine im Jahr 2020:

  • 4.4.2020, 16-18 Uhr
  • 6.6.2020, 16-18 Uhr
  • 1.8.2020, 16-18 Uhr
  • 3.10.2020, 16-18 Uhr
  • 5.12.2020, 16-18 Uhr

Unkostenbeitrag:

5,00 €

Rückfragen und Anmeldung:

Rückfragen und Anmeldungen können Sie per E-Mail an die Veranstaltungsleitung schicken:

Anfragen können auch postalisch oder per Fax an das Institut für Phänopraxie geschickt werden:

Institut für Phänopraxie | Dr. Christian Rabanus | Schiersteiner Straße 26 | 65187 Wiesbaden
Telefon: +49 611 5828138
Fax: +49 611 5828139

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist nicht erforderlich.

Details

Datum:
Februar 1
Zeit:
16:00 - 18:00
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

MitInitiative e.V. Wiesbaden
Marktstraße 32
Wiesbaden, Hessen 65183 Deutschland
Website:
https://www.mitinitiative.de/

Veranstalter

Institut für Phänopraxie
Telefon:
+49 611 5828138
E-Mail:
info@phaenopraxie.de
Website:
https://www.phaenopraxie.de